Böhmerwaldschule

 Die Böhmerwaldschule soll es Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus der Region und darüber hinaus gleichermaßen ermöglichen, über all ihre Sinne (Hören, Sehen, Riechen, Fühlen, Schmecken etc.) eine Beziehung zum Wald und zur Natur aufzubauen (Wald hautnah erleben).

Keinesfalls in belehrender, vielmehr in spielerischer Art und Weise und duch die bewusste Förderung aller Sinnesorgane begreifen und erleben sie den Wert der unverbrauchten und intakten Natur und beginnen wieder, etwas mit den fast schon verloren gegangenen, simplen aber wunderbaren Geheimnissen des Waldes anzufangen.

Nach dem Motto "Im Wald vom Wald lernen" funktionieren wir das Klassenzimmer um in das große "Klassenzimmer WALD".

Wem bleibt ein sich windender Regenwurm, ein krabbelder Käfer am Waldboden und in der Hand, wem der ruhige Waldeshort, das Vogelgezwitscher im Frühling, der rauschende Böhmerwaldwind, das Klopfen des Buntspechtes, wem der Duft der Walderde, der harzigen Baumrinde, die Farbpalette des Waldes im Frühjahr und im Herbst, die zarten und weichen Moospolster, das kühle Waldbächlein, die spitzen Fichtennadeln, die fallende 35 m hohe Tanne nicht ewig in Erinnerung?
 

"Grau, treuer Freund, ist alle Theorie, und grün des Lebens goldener Baum"

Goethe